Neues zum Thema Pflegegeld, Pflegegrade und Sachleistungen ab 01.01.2017/2018 

Mindestlohn von 8,84 Euro/Stunde ab 01.01.2017 auch für ausländische Arbeitnehmer verbindlich !

 

 

Pflegegeld (für  Angehörige) 2017-2018, § 37 SGB XI
Pflegestufe Pflegegrad 2016 2017 2018
neu Pflegegrad 1 - Anspruch
Beratungsbesuche
halbjährig
Anspruch
Beratungsbesuche
halbjährig
Pflegestufe I Pflegegrad 2 244 € 316 € 316 €
Pflegestufe II Pflegegrad 3 458 € 545 € 545 €
Pflegestufe III Pflegegrad 4 728 € 728 € 728 €
Härtefall Pflegegrad 5 - 901 € 901 €
Pflegestufe 0 (mit Demenz) Pflegegrad 2 123 € 316 € 316 €
Pflegestufe I (mit Demenz) Pflegegrad 3 316 € 545 € 545 €
Pflegestufe II (mit Demenz) Pflegegrad 4 545 € 728 € 728 €
Pflegestufe III (mit Demenz) Pflegegrad 5 728 € 901 € 901 €
Härtefall Pflegegrad 5 728 € 901 € 901

Unterschied zwischen Pflegegeld und Pflegesachleistung

Pflegegeld

Pflegegeld erhalten Versicherte die zu Hause von Angehörigen, Freunden, Bekannten oder von 24 Stunden Betreuerinnen die bei ausländischen Agenturen beschäftigt sind, betreut werden.

Pflegesachleistungen

Pflegesachleistungen sind für den Einsatz von ambulanten Pflegediensten gedacht. Die ambulanten Pflegediensten rechnen Ihre Leistungen direkt mit der Krankenkasse bzw. dem Kostenträger ab. Zusätzlich gibt es bei den Pflegesachleistungen eigene Sätze für die Voll- und Teilstationäre Pflege / Versorgung.

Es besteht auch die Möglichkeit Sachleistungen (z. Bsp. ambulanter Pflegedienst) und Pflegegeld zu kombinieren.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, stehen wir gerne zur Verfügung

Kontakt